Die andauernde Coronakrise und die kommenden kälteren Tage erfordern noch einmal ein besonders umsichtiges Handeln, damit wir alle möglichst gesund bleiben. Um das Risiko der Ansteckung für alle zu vermindern, sind folgende Maßnahmen nötig:

1. Aufgrund der aktuellen niedersächsischen Verordnung besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) auch in meiner Kanzlei. Behalten Sie den MNS an, bis Sie bei mir Platz genommen haben.

2. Der Sicherheitsabstand von 1,50 m wird eingehalten.

3. Um unnötige Begegnungen zu vermeiden, wird Zutritt zur Kanzlei nur noch nach vorheriger telefonischer Vereinbarung eines Termins gewährt. Unterlagen können selbstverständlich jederzeit in den Briefkasten eingeworfen werden. Im Übrigen bin ich telefonisch und per Email sehr gut zu erreichen.

4. Im Eingangsbereich halte ich für Sie ein Handdesinfektionsmittel bereit.

5. Um die Infektion durch Aerosole zu vermindern, bitte ich darum, dass Sie allein oder höchstens mit 1 Begleitperson zur Besprechung kommen. Für Ihre Kinder sollten Sie eine Betreuungsmöglichkeit sicherstellen, damit Sie den Besprechungstermin bei mir unter Einhaltung dieser Regeln wahrnehmen können.

6. Vor und nach jeder Besprechung wird der Besprechungsraum gründlich gelüftet. In der kalten Jahreszeit werden die Temperaturen deshalb deutlich kühler als gewohnt sein. Es empfiehlt sich, dass Sie z.B. einen Extraschal oder ein Tuch bereithalten, wenn es erforderlich sein sollte.

7. Sollten Sie sich nicht wohlfühlen, unter Erkältungssymptomen leiden oder den Verdacht hegen, dass Sie sich angesteckt haben könnten, dann bitte ich dringend darum, dass Sie den Termin absagen. Sobald Sie sich wieder besser fühlen, werden wir sehr kurzfristig den Termin nachholen.

Ich danke Ihnen für Ihre Mithilfe, sich und andere zu schützen.