Je nachdem, wie gut sich ältere Menschen behelfen können, reicht diese Unterstützung von wöchentlichen Einkäufen bis zur 24-Stunden-Pflege. Schwierig wird es, wenn die Eltern auch Betreuung in behördlichen Angelegenheiten brauchen oder ihr Einkommen nicht mehr ausreicht.

Viele erteilen ihren Kindern z.B. eine Bankvollmacht, damit sie z.B. Überweisungen vornehmen können. Aber damit kann man nicht bei Streit mit dem Vermieter tätig werden oder ein ungewolltes Zeitschriftenabo kündigen.

Es kann auch vorkommen, das jahrelang überhaupt kein Kontakt zu den Eltern bestand und dann werden Sie von einem Sozialamt angeschrieben, das Auskunft über Ihr Einkommen zur Ermittlung eines Unterhaltsanspruch fordert.

Der Begriff Seniorenrecht umfasst deswegen alle rechtlichen Themen in Bezug auf ältere Menschen. Stichworte sind Elternunterhalt, Regress des Sozialhilfeträgers, Grundsicherung, Betreuung, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Dabei sind keine 08/15-Lösungen oder Formblätter aus dem Internet gefragt. Jede Lebenssituation ist anders und jeder Mensch verdient, dass man sich mit seinem Problem intensiv auseinandersetzt. Nur wenn man die Ängste und die Lebensumstände genau kennt, kann man einen guten Ratschlag geben.

Deswegen nehme ich mir Zeit für Sie, so dass wir im Gespräch klären können, was Ihnen wichtig ist und was Sie sich wünschen. Ich komme gern zu Ihnen nach Hause*, so dass ich mit Ihnen und evtl. auch Ihren Angehörigen in Ihrer vertrauten Umgebung sprechen kann.

* Gegen Erstattung der Fahrkosten von 0,30 € pro gefahrenen Km.